Physiotherapie

KOMPETENT AN IHRER SEITE!

 

Die Gesundheitswerkstatt Hameln – Immer in guten Händen…

Sie haben bei uns die Möglichkeit, alle therapeutischen Maßnahmen auch ohne ärztliche Verordnung
als Selbszahlerleistung zu erhalten.

Wir helfen Ihnen, Ihre körperlichen Ressourcen wieder zu entdecken und begleiten Sie individuell und achtsam bei den einsetzenden Heilungsprozessen in unserer Gesundheitswerkstatt. Dabei behandeln wir mit traditionellen als auch mit neuen, innovativen Therapieansätzen.

 

Unsere Leistungen und Schwerpunkte

Manuelle Therapie

- Für die Anwendung dieser Therapieform haben wir uns zusätzlich qualifiziert -

Die Manuelle Therapie befasst sich mit der komplexen Behandlung von Bewegungsstörungen der Funktionseinheit Gelenk-Muskel-Nerv. Wir legen in unserer Behandlung sehr großen Wert auf die funktionelle Betrachtung des Beschwerdebildes. Dies bedeutet auch die Symptome nicht nur lokal zu bewerten. Ein Problem des Kniegelenkes muss nicht nur in diesem Gelenk lokalisiert sein!
Es kann seine Ursache auch im Bereich der Wirbelsäule haben und auch Beschwerden in den umliegenden Gelenken wie Hüfte und Fuss verursachen.

Aus diesem Grund ist eine ausführliche Untersuchung des Patienten unerlässlich, um die Beschwerden des Patienten zu erkennen und entsprechend behandeln zu können.

Durch eine gezielte Mobilisation der Gelenke und Behandlung der Muskulatur wird die Beweglichkeit verbessert, der Spannungszustand der Muskulatur normalisiert, Schmerzen effektiv gelindert und der Entstehung von chronischen Beschwerden vorgebeugt.

Die Philosophie unseres Therapeutenteams ist eine sinnvolle Kombination aus Manueller Therapie, um die akuten Symptome zu verbessern und im Anschluss ein ganzheitliches Bewegungsprogramm ,um schnell, effektiv und vor allem langfristig Erfolge zu erzielen.

Die Dauer der Behandlung beträgt 20 Minuten.

Krankengymnastik (KG)

Die Voraussetzung für eine Krankengymnastische Behandlung ist immer eine Analyse des Beschwerdebildes. Nur dadurch kann der Therapeut die individuelle Behandlung für den jeweiligen Patienten zusammenstellen. Die moderne Krankengymnastik enthält eine Kombinationsbehandlung aus der Behandlung der Weichteile und Gelenke, sowie Dehnungen, Lockerungen und Übungsbehandlungen unter Anleitung des Physiotherapeuten.

Anwendungsgebiete

Vor allem bei Schäden am Bewegungsapparat sowie Haltungsschäden
Therapie nach Operationen, Krankheiten und Unfällen zur
Wiederherstellung der Beweglichkeit
Auch spezielle Übungen zur Förderung der Herz-Lungenfunktion
Förderung der Beckenbodenaktivität

Unser Ziel ist es, den Patienten in der Einzeltherapie soweit in seinen Bewegungsabläufen zu stabilisieren, dass er im Anschluss den Behandlungserfolg mit Hilfe von Kraft-Ausdauertraining sowie Muskellängentraining erhalten kann.

Die Dauer der Behandlung beträgt 20 Minuten.

Massage (KMT)

Massagen werden bei uns ausschließlich von ausgebildeten Physiotherapeuten in einem entspannten, beruhigenden Ambiente durchgeführt. Um die Massagetherapie sinnvoll zu ergänzen empfehlen wir die Kombination mit Fango oder Rotlichtbehandlung.

Die klassische Massagetherapie verfolgt verschiedene Ziele

Entspannung der Muskulatur bei Hartspannung
Schmerzreduktion
Steigerung der örtlichen Durchblutung
Regulierung des Muskeltonus
Lösung von Narben und Gewebeverklebungen
Verbesserung von Haut und Bindegewebe
Schmerzlinderung
Psychische Entspannung ( durch die Reduktion von Stresshormonen)

Dauer der Behandlung: 20 Minuten

Lymphdrainage (MLD 30, 45 oder 60)

- Für die Anwendung dieser Therapieform haben wir uns zusätzlich qualifiziert -

Die Lymphdrainage findet bei Ansammlungen von Gewebsflüssigkeit (sog. Ödemen) Anwendung. Ein gesondert ausgebildeter Therapeut verwendet hierbei verschiedene Grifftechniken in Form einer speziellen, sanften Massageform die den Abtransport der Gewebsflüssigkeit aus den entsprechenden Körpergeweben fördert. Das vorrangige Ziel der Lymphdrainage ist die Endstauung und damit die Entlastung des Gewebes. Als sinnvolle Ergänzung empfehlen wir die Anlage eines speziellen Lymphtapes. Durch diese Maßnahme kann der Entstauungsprozess erheblich beschleunigt werden. Da es außerdem durch diese sehr sanfte Therapieform zu einer Entspannung des vegetativen Systems kommt wird die Lymphdrainage auch bei Schmerzpatienten z.B. Migräne eingesetzt.

Anwendungsbeispiele

Schwellungen nach Trauma (z.B. Umknicken des Knöchels)
Zustand nach OPs (z.B. Knieoperationen)
Entfernung von Lymphknoten (z.B. Mamma CA)
Sportverletzungen ( z.B. Muskelfaserriss)

Die Dauer der Behandlung richtet sich nach der Größe des betroffenen Gebietes und liegt bei 30, 45 oder 60 Minuten.

Krankengymnastik am Gerät (KGG)

- Für die Anwendung dieser Therapieform haben wir uns zusätzlich qualifiziert -

Bei der Krankengymnastik am Gerät handelt es sich um eine aktive Therapieform in Kleingruppen mit maximal 3 Patienten. Das einstündige Training wird nach der Beurteilung des „IST-Zustandes“ durch den Therapeuten ,individuell nach den Bedürfnissen des einzelnen Patienten angepasst.

Unsere Philosophie ist es, den Patienten nach erfolgreicher Einzeltherapie im Anschluss durch den gleichen Therapeuten in der Trainingstherapie zu betreuen, da so ein genau abgestimmtes Training gewährleistet werden kann. Ist dies organisatorisch nicht möglich gewährleisten unsere Teamsitzungen den wichtigen Informationsaustausch der Therapeuten untereinander.

Im Training finden verschiedene Ergometerformen, wie Fahrrad und Laufband sowie verschieden Kleingeräte genauso Anwendung, wie individuelle Geräte mit Gewichtsbelastung und Mattentraining.

Wir legen großen Wert auf die Schulung der koordinativen Fähigkeiten unserer Patienten, die sowohl für den Alltag als auch für die Rückkehr zu sportlichen Aktivitäten unerlässlich sind.

Die Ziele des Trainings sind von Patient zu Patient verschieden und so stimmen wir diese individuell mit jedem Patienten ab. Dies kann die Wiederherstellung der Spielfähigkeit eines Handballers nach einer Knieverletzung sein oder der Wunsch wieder Kegeln zu können, nach dem Ersatz eines Hüftgelenkes.

Allgemeine Ziele der Trainingstherapie sind

Schmerzreduktion auch unter Belastungssituationen im Alltag
oder beim Sport
Verbesserung der muskulären Funktion und Kraft, Ausdauer und
Koordination
Erreichen einer bestmöglichen Funktion der aktiven Muskeln und des
passiven Gelenkapparates wie Knochen, Knorpel und Kapsel-/
Bandapparat
Wiedererlernen alltags- und sportartspezifischer Bewegungsmuster
Prävention erneuter Verletzungen

Die Krankengymnastik am Gerät ist für festgelegte Beschwerdebilder, denen eine primäre Kräftigung der Muskulatur laut den Heilmittelrichtlinien zugeordnet wird, verordnungsfähig.

Die Dauer der Behandlung beträgt 60 Minuten.

Sportphysiotherapie

Die Sportphysiotherapie ist ein eigenständiger Bereich innerhalb der Physiotherapie. Zielgruppe sind Sportler während der Aufbauphase, des Trainings oder in der Rehabilitation nach Verletzungen oder Operationen.

Der Physiotherapeut kombiniert seine Kenntnisse von Sport und Erkrankung
bzw. Verletzung, um somit eine optimale Vorbeugung und Rehabilitation von Verletzungen zu gewährleisten.

Kenntnisse und Analyse der Sportart geben dem Sportphysiotherapeut darüber Auskunft, welche Ansprüche auf die verletzte Struktur gestellt werden. Spezielle Übungen können die Belastbarkeit optimieren.

Physiotherapeutische Techniken optimieren die Heilungszeit.

Wellness

Mit Angela Baumert wird unser Team momentan 1x wöchentlich durch eine Wellness-Massage Therapeutin ergänzt, die in unseren Räumen u.a. Lomi Lomi Massagen und R.E.S.E.T Kieferbalance Behandlungen anbietet. Termine vereinbaren Sie über unsere Anmeldung.

Leistungsspektrum Wellness:

Massagen
Lomi Lomi-Massage
Wellness-Massage
Salzpeeling-Massage
Fuß-RELAX-zonen-Massage
Gesichtsmassage
Anti–Cellulitis-Massage
Schwangeren-Massage

R.E.S.E.T. Kieferbalance
Energetische Wirbelsäulenaufrichtung
Kinesiologie "Touch for Health"
Kinesiologie "energetische Narbenentstörung"

Kiefergelenksbehandlungen bei CMD

Bei der initialen Behandlung Cranio Mandibulärer Dysfunktionen (CMD) werden besonders akute, schmerzhafte Erkrankungen der Kaumuskulatur und/oder der Kiefergelenke behandelt. Oft sind mit Kiefergelenksbeschwerden auch Probleme im Hals-und Nackenbereich verbunden.

Die Therapeuten verwenden neben klassischen Techniken der Manuellen Therapie auch spezielle Orale Techniken um die Muskulatur von innen zu behandeln.

Anwendungsbeispiele

Kieferknacken
Kieferschmerzen
Ohrgeräusche
Migräne/Kopfschmerz
Eingeschränkte Mundöffnung
Massive Verspannungen der Kaumuskulatur durch Knirschen und Pressen

In den meisten Fällen verordnet der Zahnarzt diese spezielle Therapie und versorgt den Patienten parallel dazu mit einer Schiene. Diese soll die Belastung der Kiefergelenke reduzieren und Verspannungen der Kaumuskulatur lösen. Außerdem ist sie ein wichtiger Schutz für die Zähne, die bei knirschenden Patienten einen vermehrten Abrieb erfahren.

Behandlungsdauer: 20 Minuten

FOI - Funktionelle Orthonomie und Integration

Die Methode der FOI ist eine manualtherapeutische Mobilisationstechnik für die Wirbelsäule und Gelenke. Sie wird in den Bereichen Diagnostik und Orthopädie eingesetzt. Das Konzept beruht auf dem Gedanken, dass der Körper auf eine Verletzung oder ein anderes Problem mit bestimmten Kompensationsmechanismen reagiert. Es geht davon aus, dass alle Gelenke des menschlichen Skeletts in Verbindung stehen. Somit wirken sich Störungen eines Gelenks auch auf die umliegenden Gelenke aus, weshalb nie nur das betroffene Gelenk allein behandelt wird.

Sektorale Heilpraktiker-Physiotherapie

Durch die Fortbildung zum sektoralen Heilpraktiker Physiotherapie dürfen durch den Therapeuten Erstdiagnosen gestellt und Patienten physiotherapeutisch ohne ärztliche Verordnung sofort behandelt werden.

Faszienbehandlung (FDM)

Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) ist eine neue Betrachtungsweise von
Verletzungen/Erkrankungen des Bewegungsapperates, welche die Ursache für körperliche Beschwerden und Funktionseinschränkungen sein können.

In diesem Denkmodell kann eine oder mehrere von sechs typischen Verformungen der menschlichen Faszien zu diesen Beschwerden führen. Werden diese Faszien-
distorsionen korrigiert, können Schmerzen und Bewegungseinschränkungen behandelt werden.

In der Diagnose des FDM hat die Interpretation der Schmerzgestik des Patienten eine große Bedeutung. Durch eine spezielle Deutung können intuitive Gesten entschlüsselt werden und geben direkte Hinweise auf Faszienverformungen.

Kinesiotape

Die Tape Methode wurde schon in den 70er Jahren vom japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase entwickelt. Nachdem das Tapen im professionellen Sport seit Jahren seinen festen Platz gefunden hat, ist es seit einiger Zeit auch eine anerkannte, alternative Therapieform in der Physiotherapie.

Hauptziel der Taping Therapie ist es die normale Bewegungsfähigkeit der Gelenke, sowie die optimale Funktion der Muskulatur wiederherzustellen.

Durch die spezielle Anlagetechnik wird die Haut unter dem Tape etwas angehoben. Dadurch kommt es zur besseren Ver- und Entsorgung des Gewebes mit Blut und Lymphflüssigkeit. Über eine Druckentlastung der Hautrezeptoren wird eine Verbesserung der Muskelfunktion erreicht und es kommt zu einer Schmerzlinderung. Das Tape besteht aus atmungsaktiver Baumwolle und enthält keine Wirkstoffe. Daher ist eine Anwendung neben medikamentöser und auch homöopathischer Behandlung, sowie in der Schwangerschaft problemlos möglich.

Anwendungsbeispiele

alle Arten von Rückenschmerzen (auch in der Schwangerschaft)
Kopfschmerzen, Schulter-, Nackenverspannungen
Stabilisierung von Gelenken (z.B. Kniearthrose)
Epicondylitis
Fersensporn
Narben
Muskelverletzungen (z.B. Zerrungen, Muskelfaserrisse)
Schwellungen (z.B. Knie oder Sprunggelenk)

Die scheinbar einfach aussehende Anlagetechnik dieser Therapie ist eine Wissenschaft und erfordert neben anatomischen Kenntnissen eine spezielle Ausbildung. Falsche Anlagetechniken können zu negativen Reaktionen führen!
Aus diesem Grund wird die Taping Therapie bei uns nur von entsprechen ausgebildeten Therapeuten durchgeführt.

Die Kosten für das Taping sind abhängig vom jeweiligen Materialbedarf und liegen
in der Regel zwischen 10,00 € und 25,00 €. Den genauen Preis erfragen Sie bitte bei Ihrem Therapeuten. Die Anlagedauer der Tapes variiert, abhängig auch von der Hautbeschaffenheit zwischen 3 und 7 Tagen.